Soziales, Psychologisches · 05. Mai 2021
Wie weit geht die Überwachung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Unternehmen und im Homeoffice und wie wirkt sich die künstliche Intelligenz im Bestattungswesen aus?
Feuerbestattung/Kremation · 19. April 2021
Das bereits für 2021 angekündigte Krematorium in der deutschen Stadt Rhede wurde abgesagt. Das schreibt die Regionalzeitung Dagblad van het Noorden. Der Widerstand in der Bevölkerung ist so groß, dass der Stadtrat den Plänen einen Riegel vorgeschoben hat. CDU-Bürgermeister Jens Willerding sagte dem Norddeutschen Rundfunk (NDR), das neue Krematorium würde mehr Unruhe und Schaden anrichten, als es an Mehrwert brächte.

Feuerbestattung/Kremation · 29. März 2021
Das Bestattungsunternehmen „Respectrum“ setzt eine 9-jährige Planung bis Ende 2021 in die Tat um.
Bestattungskultur · 15. März 2021
Die Amsterdamer Stadtverwaltung lehnte den Antrag ab, weil der Friedhof für jeden zugänglich sein sollte, der für die Ewigkeit begraben werden möchte.

Soziales, Psychologisches · 09. März 2021
Der Anteil der Feuerbestattungen in den Niederlanden ging leicht zurück und lag 2020 bei 66,38 %.
Feuerbestattung/Kremation · 02. März 2021
In der Stadt Rhede (Münsterland) wurde das Verfahren zum Bau eines Krematoriums in Gang gesetzt. Dies wäre das erste Krematorium in der Grenzregion zwischen Deutschland und den nördlichen Niederlanden...

Wie umgehen mit dem digitalen Erbe?
Bestattungskultur · 31. Januar 2021
Filme sollen auf dieses Thema aufmerksam machen. Sie skizzieren einige der Dilemmata rund um Fotos auf dem Handy einer verstorbenen Person, online gespeicherte Fotos oder Dokumente, E-Mails oder die Frage, was mit Accounts in sozialen Medien nach dem Tod geschehen soll.
Feuerbestattung/Kremation · 21. November 2020
Einäschern oder auflösen? Die Zukunft wird es zeigen.

Kunst, Bild und Text · 17. November 2020
Ein Foto, als das naturgetreue, realistische Festhalten eines bestimmten Augenblicks, ruft nicht selten den starken Trauerschmerz in Erinnerung, der beim Ableben eines geliebten Menschen existent war. Ein Design-Porträt lässt die Erinnerung lebendig bleiben und schafft zugleich die für die Trauerarbeit wichtige, notwendige Distanz zu einem bestimmten Zeitpunkt.
Bestattungskultur · 05. November 2020
Die „National Organisation of Cemeteries (LOB/Niederlande)“ wollte wissen, wie der Friedhof künftig beschaffen sein müsste, um für die Menschen wieder ein bedeutsamer Ort zu sein.

Mehr anzeigen