Vom Umgang mit den Toten

Die Würde des Menschen als zentrales Kriterium bei der Arbeit des alternativen Bestatters Dr. Julian Heigel, Berlin

 

„Die Zuwendung zu den Toten ist ein Kernstück meiner Arbeit. Ich gehe mit toten Körpern so um, wie ich auch mit lebendigen umgehen würde, nämlich achtsam und liebevoll.

Meine Totenversorgung ist kein technischer, kosmetischer Eingriff, sondern ein sorgsames Kümmern. Meistens wasche ich den Toten nur Gesicht und Hände, ziehe ihnen frische Kleider an und richte ihnen Kissen und Decke im Sarg. Ich biete den Zugehörigen immer an, bei der Totenversorgung mitzuhelfen und auf diese Weise Abschied vom toten Körper zu nehmen.

Wenn die Zugehörigen nicht dabei sein wollen oder können, kann ich ihnen auch erzählen, wie ihre Tote ausgesehen hat und welchen Eindruck sie auf mich gemacht hat. In den allermeisten Fällen ist diese Erzählung für die Zugehörigen tröstlich.“